Ideenwettbewerb Trianon - Frankfurt

Trianon 01
Trianon 02
Trianon 03
Trianon 04_Grundriss
Trianon 05_Schnitt

Die Aufgabe des von Morgan Stanley ausgeschriebenen Ideenwettbewerbes war es, die Eingangshalle des TRIANON Hochhauses in Frankfurt am Main attraktiver zu gestalten, um die Öffentlichkeit anzuziehen. Die konzept- ionellen Maßnahmen sollten das Erdgeschoss und die darüberliegenden drei Geschosse einbeziehen. Gewünscht waren eine minimale und ein maximale Ausbauvariante, die Morgan Stanley erlauben sollte, das Konzept stufen- weise zu realisieren.

AUKETT+HEESE's Vorschlag sieht neue Einzelhandelsflächen mit direktem Öffentlichkeitszugang vor und bietet Gastronomiebereiche mit Garten- terrasse als Anlaufpunkt für interne und externe Besucher, eine High Class Business Lounge mit exklusiven Räumen für Konferenz, Networking und Wellness sowie Mietflächenerweiter- ungen in mehreren Geschossen.

Ein skulpturales rotes Band verbindet das Äußere und Innere der Eingangs- halle und führt den Besucher an die zentrale Empfangstheke. Grüne Berankungen, Wasserflächen, Lichtins- zenierungen, mobile Wände und optimierte Verkehrswege wurden vorgeschlagen, um die unteschiedlichen Besucherströme zu leiten, Zonen für Events zu definieren und durch erhöhte Flexibilität eine maximale Nutzung der Flächen zu ermöglichen.

BGF: 3.600 m²
Erstellung: Juli 2008