Macquarie Bank - Frankfurt

MACQUARIE_01 MEETING ROOM
MACQUARIE_02 TRADING DESKS
MACQUARIE_03 RECEPTION
MACQUARIE_04 KITCHEN
MACQUARIE_05 SEATING
MACQUARIE_06 SEATING
MACQUARIE_07 CORRIDOR
MACQUARIE_08 EXTERIOR

AUKETT+HEESE wurde von der Macquarie Group im Mai 2010 mit der Umstrukturierung
der Niederlassung in Frankfurt beauftragt. Die bisherigen Räumlichkeiten im 1. und 2. Obergeschoss in der „Untermainanlage“ wurden während dem laufenden Betrieb von einer geschlossenen Zellenbürostruktur in
eine überwiegend offene Raumaufteilung als Kombibüros umgebaut.

Die ca. 4.400 m² große Fläche wurde in mehrere offene Bürobereiche für die unterschiedlichen Abteilungen der Bank aufgeteilt. Mehrere Einzelbüros, interne Besprechungsräume und wenige Gruppenbüros untergliedern die Geschossflächen. Den Mitarbeitern stehen gemeinsame, informelle Arbeits- und Pausenbereiche, die sogenannten „Work Plazas“, zur Verfügung. Diese sind mit Loungemöbeln und offenen Teeküchen mit Bartresen und Bistrobestuhlung ausgestattet. Die „Work Plazas“ bilden beliebte Treffpunkte zum Austausch zwischen den unterschiedlichen Abteilungen. Ein Multifunktionsraum für Schulungen und Events steht den verschiedenen Unternehmensbereichen gemeinschaftlich zur Verfügung.

Im 1. Obergeschoss befindet sich der Bereich für die Kunden. Neben der Rezeption gibt es hier eine Warte-Lounge und die Konferenzräume in unterschiedlichen Größen mit verschiedenartiger Medientechnik. Zwei der mittelgroßen Räume lassen sich zu einem großen Konferenzraum zusammenlegen.

AUKETT+HEESE hat das Projekt vom Entwurf, über die Genehmigungs- und Ausführungsplanung, bis hin zur Bauausführung betreut.

Fertigstellung: März 2011